Kühlschrank reinigen

Warum sollte man den Kühlschrank reinigen? - Kaum zu glauben aber die meisten Keime im Haushalt tummeln sich nicht etwa in der Toilette sondern im Kühlschrank. Daher ist die ordnungsgemäße Reinigung des Kühlschranks kein Pappenstiel.

Was Du benötigst!

Es gibt viele Putzmittel zu kaufen die angeblich alle ein optimales Ergebnis liefern sollen, aber nur wenn es um Geld verdienen von Konzernen geht. Hier bieten sich alt bewährte Methoden der Oma an die bis zum heutigen Tag nicht nur preiswert, sondern vor allem in jedem Haushalt vorhanden sind! Die einen schwören auf Essigwasser während andere doch Lieber Zitronensäure benutzten. Egal für welche Methode Du Dich entscheidest, zusätzlich benötigst du noch einen kleinen Eimer, zwei Tücher (eins zum Abwischen und eins zum Nachtrocknen), für hartnäckige Verkrustungen einen Schwamm und natürlich Wasser!

Kühlschrank reinigen

Kühlschrank reinigen - Vorbereitung

Es bietet sich an den Kühlschrank zu reinigen bevor er wieder gefüllt werden soll. Die restlichen Lebensmittel müssen zuerst ausgeräumt werden und werden optimaler an einem kühlen Ort zwischengelagert. Vor allem leicht verderbliche Kost sollte schnellstmöglich untergebracht werden. Hier bieten sich folgende Möglichkeiten an: Kühlbox, Keller, Nachbar oder im Winter die Terrasse! Danach kann der Kühlschrank ausgeschaltet werden.

Wichtig! Es handelt sich bei einem Kühlschrank um ein elektronisches Gerät! Das bedeutet hier sollte man, bevor man mit Wasser arbeitet den Netzstecker ziehen!

Los geht’s - Dein Kühlschrank in neuem Glanz
Rückwand

Es klingt zwar komisch beim Kühlschrank reinigen an die Rückwand zu denken aber auch hier ist Dein Einsatz gefragt. Zwar muss nicht jedes mal die Rückwand abgesaugt werden mit einem Staubsauger, aber ab und an sollte das schon passieren. Zu viel Staub auf der Rückwand erschwert es dem Kühlschrank die Wärme, die er aus dem Inneren zieht, an die Umgebung abzugeben. Die Folge ist ein höherer Stromverbrauch.

Ablagen

Als nächstes ist das Innere des Kühlschranks dran. Einfach sämtliche Ablagen, Gitter und Schubladen aus dem Gerät entnehmen. Diese Teile kannst Du separat in der Spüle mit heißem Wasser und Spüli sauber machen, abtrocknen und zur Seite stellen, denn jetzt geht es zum eigentlichen Kühlschrank reinigen.

Kühlschrank reinigen von Innen

Als Reiniger bietet sich, wie vorhin bereits erwähnt, Wasser mit Essigessenz oder Zitronensäure an. Hierzu einfach in den Eimer mit warmen Wasser einen Schuss Essigessenz sowie einen Tropfen Spülmittel geben. Anschließend sämtliche Innenwände mit der Lösung abreiben. Es ist auch wichtig das Loch für das Kondenswasser zu reinigen. Am Besten geht das mit einem Wattestäbchen. Beim Kühlschrank reinigen ist es wichtig, das wirklich auch die kleinen Stellen gesäubert werden daher hier noch ein kleiner Trick der das Leben erleichtert.

Einfach die Spülmittel/Essig-Lösung in eine Sprühflasche geben! Jetzt lassen sich wirklich alles Stellen gut erreichen.

Nach dem Abreiben des Innenraums muss nun nur noch die Fläche einmal trocken abgewischt werden.

Gerüche im Kühlschrank?

Käse, Fisch, Knoblauch und andere Geruchs intensive Lebensmittel hinterlassen oftmals ein Sammelsurium an Gerüchen im Kühlschrank, die in ihrer Gesamtheit nicht sonderlich wohlriechend sind. Aber was kannst Du tun um eben diese Gerüche wieder loszuwerden?

Kein Problem! Am liebsten setzen hier Leute auf die altbewährte Methode Kaffeepulver in einem Schälchen in den Kühlschrank zu stellen. Dieses neutralisiert nicht nur Gerüche sonder bringt auch noch den angenehmen Kaffee-Geruch mit sich. Eine Alternative dazu wäre eine halbe Zitrone, die mit etwas Natron bestreut wird. Aber auch im Handel angebotene Geruchsneutralisierer mit Aktivkohle bringen hier den gewünschten Effekt.

Kühlschrank reinigen - Gefrierschrank abtauen gehört auch dazu!

Hin und wieder sollte man natürlich auch das Gefrierfach abtauen und reinigen! Warum? Weil eine dicke Eisschicht im Gefrierfach mehr Leistung vom Gerät abverlangt!

Hier bietet es sich an, nach dem Leerräumen und Ausschalten des Gerätes einen Topf mit heißem Wasser auf einem Teller in das Gefrierfach zu stellen. Dadurch verkürzt sich die Zeit zum Abtauen drastisch. Eisreste sollten nur mit Gegenständen aus Plastik abgeschabt werden, da sonst Kratzer entstehen können, die die Isolierung des Gerätes beschädigen könnten.

Jetzt muss nur noch der Kühlschrank wieder eingeschaltet und richtig eingeräumt werden und wie das geht erfährst Du hier.

Wir nutzen Cookies, um Dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surf-vergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen